07 Februar

07 Februar

ERFOLGSGESCHICHTE: WAS HAT SICH GETAN BEI… Maja Gugel

In der Rubrik „Erfolgsgeschichten“ auf unserem Karriereportal stellen wir Mitarbeitende vor, die ihren Karriereweg in der MGO beschritten haben. Nachdem nun schon einige Zeit vergangen ist, haken wir nach, was sich seit dem letzten Interview getan hat. Heute erzählt Maja Gugel, Personalreferentin, wie sich die MGO verändert hat und was sie von einem Arbeitgeber erwartet.

1. Haben sich Ihre Aufgaben, Ihre Tätigkeitsgebiete und Verantwortlichkeiten seitdem geändert? Falls ja, inwiefern genau?

Im Großen und Ganzen ist alles so geblieben. Der einzige Unterschied ist, dass noch viele Projekte hinzugekommen sind. 😉 Zum Beispiel Gesundes Essen, Digitalisierung der Personalarbeit, Umgestaltung von Räumlichkeiten,…

2. Was war für Sie das größte Erfolgserlebnis, der emotionalste Moment, die größte Veränderung in Ihrer Zeit bei der MGO, an die Sie gerne zurückdenken?

Das größte Erfolgserlebnis an meiner Arbeit ist, wenn ich positive Rückmeldung von den Kolleginnen und Kollegen bekomme und meine Arbeit anerkannt wird. Das freut und motiviert mich sehr.

3. Inwiefern haben sich die MGO und Ihr Arbeitsumfeld verändert, seitdem Sie hier sind?

Die Unternehmenskultur befindet sich aktuell in einem großen Wandel. Es wird mehr geduzt. Es gibt mehr Austausch zwischen den Geschäftsbereichen. Die Arbeitsmethoden sind kreativer, innovativer und agiler – alles sehr positive Entwicklungen.

4. Nachdem Sie beruflich schon weit gekommen sind: Wie sehen Ihre Pläne für die Zukunft aus?

Schwierig zu beantworten. Seit September 2015 habe ich nebenberuflich meinen Master in Organisations- und Personalentwicklung an der FAU Erlagen gemacht. Das ist jetzt endlich geschafft. Ich warte nun sehnsüchtig auf mein Masterzeugnis und plane dann meine Zukunft.

5. Was muss ein Arbeitgeber Ihrer Meinung nach heutzutage seinen potenziellen Bewerbern bieten?

Das Rundum-Sorglos-Paket. Heutzutage müssen wir uns bemühen, dass die besten Mitarbeiter/innen bei uns arbeiten wollen. Aus diesem Grund müssen wir alle Bedürfnisse, die für diese relevant sind, befriedigen. Das heißt, nicht nur faire Entlohnung und Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern auch Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gesundheitsmanagement und Subventionen in verschiedensten Bereichen. Auch Hunde am Arbeitsplatz gehören hier meiner Meinung nach dazu. Diese haben ja erwiesenermaßen einen positiven Effekt auf die Stimmung unter den Mitarbeitenden und sind somit bestes zur Stressprävention geeignet. Mein Ziel ist, dass Bewerber/innen unbedingt bei uns arbeiten wollen, weil die MGO den perfekten Arbeitgeber für sie darstellt.

 

Unsere bisherigen Erfolgsgeschichten stellen nur ein paar Beispiele aus der MGO dar. Wir freuen uns immer über neuen Input. Wenn auch Sie Ihre Geschichte teilen möchten, schreiben Sie uns: unternehmenskommunikation@mg-oberfranken.de

Von Valerie von Raven
Valerie von Raven

Valerie von Raven

Valerie von Raven studierte Kommunikationswissenschaft in Hohenheim, Tampere, Oslo und Bamberg. In der MGO schrieb sie ihre Masterarbeit und arbeitete als Werkstudentin in der Unternehmenskommunikation und bei Netzheimat. Seit Juni 2018 ist sie Mitarbeiterin in der Unternehmenskommunikation.

Alle Beiträge der Arbeitswelt