08 Januar

08 Januar

Das gewisse Quäntchen Glück…MGO-Team beim Firmen-Hallenfußballturnier

Fast schon Tradition: Auch am diesjährigen Dreikönigstag lud die Stadt Kulmbach wieder zum Hallenfußballturnier für Betriebsmannschaften nach Kulmbach ein.

Es tauchten einige neue Firmen auf dem Spielplan auf und so manch „alte Bekannte“ waren dieses Jahr nicht mehr mit von der Partie. Insgesamt stellten sich 15 Mannschaften der sportlichen Herausforderung am Dreikönigstag, darunter auch die Mannschaft der Mediengruppe Oberfranken. Erstmals haben sich nicht nur Kulmbacher sondern auch Spieler von den Standorten Bamberg und Bad Kissingen auf den Weg in die Bierstadt gemacht, um die MGO-Kicker tatkräftig zu unterstützen. Dennoch musste das Team aufgrund von kurzfristigen Absagen und einem Bereitschaftseinsatz zunächst mit nur einem Auswechselspieler an den Start gehen.

In der Anfangsbegegnung setzte der frühere Organisator des Turniers, die Firma Töpfer, wenige Sekunden nach dem Anpfiff zum ersten Torschuss an, welcher jedoch im Toraus landete. Die Mediengruppe ging in die Offensive, baute das Spiel von hinten, stets über Torwart Michael Hein als zentralen Anspielpartner auf und suchte immer wieder nach geeigneten Lücken zum Konter. Mehrere Torschüsse auf beiden Seiten waren die Folge. Dann landete ein Befreiungsschuss aus der MGO-Ecke direkt im 9-Meter-Raum vor den Füßen des Gegners. Dieser nahm das Geschenk dankend an und verwandelte in der 4. Minute zum 1:0. Die Mediengruppe änderte ihre Taktik, störte früher das Abspiel, kam dadurch besser ins Spiel zurück und hielt das Töpfer-Team gut in Schach. Doch fehlte stets das gewisse Quäntchen Glück, um den verdienten Ausgleich zu erzielen. Dann startete das Töpfer-Team abermals einen Angriff, aber Tobias Weiss erkämpfte sich knapp hinter der Mittellinie den Ball, erkannte blitzschnell die Lücke zu Mitspieler Marco Dreßel, der im gegnerischen 6-Meter-Raum lauerte, und spielte ihm einen gekonnten Pass zu. Der MGOler  nahm den Ball direkt in eine 180-Grad-Drehung Richtung Tor mit, scheiterte letztendlich aber am bereitstehenden Torhüter. Zehn Sekunden vor Spielende warf der Töpfer-Schlußmann nochmals das runde Leder mit aller Kraft hinter die Mittellinie. Sein Mitspieler nahm geschickt die Vorlage an, ließ einen Abwehrspieler sowie den Torwart der MGO hinter sich und erhöhte zum 2:0 Endstand.

Für die nächsten Begegnungen mit dem Vorjahressieger der Deutschen Post NL Bayreuth, der Firma Zaigler Maschinenbau und dem Team der Uni Bayreuth konnte die MGO kurzfristig noch zwei Aushilfsspieler organisieren. Das neu zusammengestellte Team kämpfte sich immer wieder in den gegnerischen Spielraum vor, zog das Publikum auf seine Seite, doch das Tor war wie vernagelt. Den gegnerischen Angriffen hielten sie immer wieder Stand, sollten für ihre Mühen letztendlich nur mit einem Treffer durch Marco Dreßel gegen die Firma Zaigler Maschinenbau belohnt werden. Auch mit anderem Gegner stellte sich der weitere Spielverlauf ähnlich dar. Am Ende reichte es nur für den letzten Gruppenplatz.

Im Finale standen sich Töpfer und Markgraf BT gegenüber, wobei die „Etikettendruckerei“ mit 6:4 als Sieger vom Platz ging. Schirmherr und Oberbürgermeister Henry Schramm ließ sich als Organisator nicht lumpen und überreichte den Siegern wieder zahlreiche Präsente sowie den ersehnten Wanderpokal.

Auch wenn dem MGO-Team das gewisse Quäntchen Glück fehlte, bedanken sich die Organisatoren nochmals für den Einsatz der MGO-Kicker, für die „der Spaß am Fußball“ im Vordergrund stand. Respekt vor dieser Haltung!

 

Foto: (v.l.n.r.) Daniel Eppler, Andreas Reuther, Marco Dreßel, Betreuer Alexander Eber, André Heller, Tobias Weiss, Alexander Schefel, Kevin Böhmer und (vorne) Torwart Michael Hein

Text: Renate Heitmann

Von Sarah Ort

Sarah Ort

Sarah Ort ist seit Februar 2018 Mitarbeiterin in der Unternehmenskommunikation. Zuvor studierte sie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Kommunikationswissenschaft, war als Werkstudentin und anschließend als Volontärin in der Unternehmenskommunikation der MGO tätig.

Alle Beiträge der MGOwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.