18 April

Anja3

18 April

Meine ersten Tage in der MGO

Mitte März durften wir unsere neue Kollegin, Anja Dannemann, in der Unternehmenskommunikation willkommen heißen. Wie ihre ersten Wochen in der MGO waren, verrät sie uns im Interview:

Neuer Arbeitsplatz, neue Kollegen – warst du denn an deinem ersten Arbeitstag sehr nervös?

Am Anfang überwiegt die Vorfreude auf den neuen Job. Aber je näher der erste Arbeitstag rückt, umso mehr fragt man sich natürlich, was einen erwartet. Bei mir ist die Aufregung direkt vorher immer am größten. Wenn es dann aber losgeht und der Tag da ist, verfliegt sie meistens sehr schnell.

Wie lief dein erster Arbeitstag ab?

Ich wurde am Empfang abgeholt und in meine Abteilung begleitet. Zufällig fiel mein erster Arbeitstag auch auf meinen Geburtstag, weshalb ich mit einem großen Blumenstrauß in der Abteilung begrüßt wurde :). Meine Kolleginnen aus der Unternehmenskommunikation haben sich dann erst mal Zeit genommen, damit wir uns in Ruhe kennenlernen und austauschen konnten.

Danach ging es weiter mit einem Rundgang durch den Standort Bamberg. Hier habe ich kurz einen Einblick bekommen, welche Abteilung wo zu finden ist und habe viele, viele neue Gesichter kennengelernt – die man sich am Anfang leider nicht alle merken kann. Passenderweise endete die Führung dann in der Kantine, so dass ich gleich das leckere Salatbuffet testen konnte.

Und was hast du sonst bisher in der MGO erlebt?

Um einen Einblick in die MGO-Welt zu bekommen und neue Leute kennenzulernen, habe ich direkt in den ersten Wochen an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen. Zum Beispiel konnte ich beim Strategietag der lokalen Medien dabei sein, was mir gezeigt hat, wie viel in der Mediengruppe passiert und was die Sparte lokale Medien zur Zeit bewegt. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war die Einführung der Personalabteilung in das Mitarbeiterentwicklungsprogramm.

Dazu kommt der normale Arbeitsalltag mit den unterschiedlichsten neuen Aufgaben, in die man sich erst mal einfinden muss. Außerdem habe ich immer wieder Kennenlerngespräche geführt, die mir geholfen haben das Unternehmen besser zu verstehen und Kontakte zu knüpfen. Den Standort Kulmbach, inklusive Druckereiführung, durfte ich zum Beispiel auch schon kennenlernen.

Was gefällt dir besonders an deiner neuen Arbeit?

Mich hat beeindruckt, wie vielfältig die Arbeit hier sein kann. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich immer wieder Zeit zu nehmen, um auch andere Menschen, Projekte und Ideen kennenzulernen. Ich hoffe, dass ich das auch in Zukunft beibehalten kann.

Welchen Tipp würdest du neuen MGO-Mitarbeitern mit auf den Weg geben?

Bleibt neugierig, schaut euch so viel wie möglich an, nehmt so viele Angebote wie möglich wahr. Fragt und hinterfragt viel. Neue Leute haben ja den Vorteil, dass sie noch nicht wissen wie es „schon immer“ gemacht wurde und können wichtige Impulse geben.

 

Über Anja Dannemann:

Anja Dannemann hat nach der Ausbildung zur Mediengestalterin Digital & Print Kommunikationsdesign an der HBK Braunschweig studiert und anschließend in Hamburg auf Agentur- und Unternehmensseite im Bereich Corporate Identity/Corporate Design gearbeitet. Seit Mitte März 2017 ist sie in der MGO in der Unternehmenskommunikation für den Bereich CI zuständig.

Von Sarah Ort
visage

Sarah Ort

Sarah Ort ist seit Februar 2017 Volontärin in der Unternehmenskommunikation. Zuvor studierte sie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Kommunikationswissenschaft und war als Werkstudentin in der Unternehmenskommunikation der MGO tätig.

Alle Beiträge der Arbeitswelt