28 Februar

IMG_1016creo

28 Februar

Ein Landmadla im Bayerischen RundfunkMit dem Heimat-Magazin Landmadla on Tour

Einmal der Star im TV sein: Für unser Landmadla, dem Heimat-Magazin der MGO, ging dieser Traum in Erfüllung. Am Sonntag, den 26.2.17, war das Magazin in der Frankenschau des BR zu sehen. Der BR begleitete das Landmadla-Team bei der Entstehung der März-Ausgabe – vom ersten Interview bis zum fertigen Magazin.

Corinna Igler ist aufgeregt. Sie sitzt am Empfang der MGO, wippt nervös mit dem Fuß auf und ab. Es ist soweit: Ein blauer Kleinbus mit der Aufschrift Bayerischer Rundfunk fährt vor den Eingang der Mediengruppe Oberfranken. Corinna geht auf die vier Personen, die aus dem Bus steigen, zu – ein Kameramann, ein Tontechniker, eine Redakteurin und ein Assistent. Die Begrüßung ist herzlich, es wird auf Anhieb gelacht und die Nervosität verebbt. Und sofort geht es auch schon los: Das BR- und das Landmadla-Team machen sich auf den Weg zu den ersten Dreharbeiten.

Ihr Ziel ist das Häuschen von Nadine Schubert. Auf den ersten Blick ein ganz normales, hübsches Wohnhaus, auf den zweiten Blick fehlt etwas: Plastikzahnbürste, Plastikschwamm oder Plastikflaschen sind hier fehl am Platz. Nadine Schubert versucht bewusst, auf Plastik zu verzichten – und genau darum geht es im Interview für die nächste Landmadla-Ausgabe zum Thema „Grün“. Bei einem Interview-Termin haben die „Landmadla“ alle Hände voll zu tun: Interviewen, schreiben und Fotos machen. Wieder zurück in der Mediengruppe Oberfranken, beginnt die Arbeit erst richtig, denn dann wird fleißig getextet, Fotos werden bearbeitet sowie die Seiten gelayoutet – und natürlich leidenschaftlich diskutiert. Lieber dieses Foto oder doch das andere?

Ob sich das Landmadla-Team auf ein Bild einigen konnte und wie die Dreharbeiten sonst wohl noch weitergingen? Das Ergebnis gibt es hier zu sehen:

Über Landmadla:

Lebensfroh, leidenschaftlich und liebevoll – präsentiert sich das Heimat-Magazin Landmadla. Monatlich erscheint das 60-seitige Heft gefüllt mit Tipps, Trends, Inspirationen und spannenden Geschichten aus Ober-, Mittel- und Unterfranken. Eigentlich war das Projekt Landmadla als Heimat-Blog geplant, doch während der Planung hat das Landmadla-Team festgestellt, dass sich die Leserinnen lieber eine gedruckte Version wünschen – die wird ihnen direkt in die Briefkästen geliefert. Angefangen hat es vor knapp einem Jahr mit 12 Testleserinnen, heute haben mehr als 1.200 Frauen das Magazin abonniert und sind begeistert. Über Facebook und Instagram kommen viel positives Feedback, aber auch Themenvorschläge an, denn Mitmachen ist durchaus erwünscht. Sie haben auch Anregungen oder möchten noch mehr über unser Landmadla erfahren? Mehr Informationen gibt es auf Facebook oder unter www.landmadla.de

Von Sarah Ort
visage

Sarah Ort

Sarah Ort ist seit Februar 2017 Volontärin in der Unternehmenskommunikation. Zuvor studierte sie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Kommunikationswissenschaft und war als Werkstudentin in der Unternehmenskommunikation der MGO tätig.

Alle Beiträge der MGOwelt