09 August

757537_original_R_K_by_Marc Trompa_pixelio.de

09 August

Wie der Berufseinstieg nach dem Urlaub leichter fällt

Sommerzeit ist Urlaubszeit – Doch jeder noch so schöne Urlaub ist irgendwann zu Ende. Damit der Einstieg in die Arbeit leichter fällt, haben wir zusammen mit unserem Betriebsarzt, Dr. Hertrich, 8 Tipps zusammengestellt.

Vor dem Urlaub

1. Erledigen Sie dringende Aufgaben vor dem Urlaub.

Bereits vor dem Urlaub sollten Sie auch Projekte und Aufgaben im Blick haben, die nach Ihrem Urlaub zeitnah abgearbeitet sein müssen. Diese Aufgaben sollten Sie entsprechend vorbereiten und ggf. Aufgaben delegieren.

2. Wählen Sie den ersten Arbeitstag geschickt aus und kehren Sie rechtzeitig aus dem Urlaub zurück.

Auch bei der Urlaubsplanung gibt es Einiges zu berücksichtigen: Ihren ersten Arbeitstag sollten Sie möglichst auf einen Donnerstag legen. So können Sie nach Ihrem Urlaub erste Dinge aufarbeiten, sich langsam an die Arbeitsroutine gewöhnen, haben aber das Wochenende gleich wieder vor der Tür. Um sich den Übergang zum Job zu erleichtern, sollten Sie zudem Ihre Urlaubsrückreise so planen, dass Sie nicht am Abend vor Arbeitsbeginn die Rückreise antreten. Geben Sie sich lieber ein paar Tage zum akklimatisieren.

 

Im Urlaub

3. Nehmen Sie sich die Arbeit nicht mit in den Urlaub.

Viele Arbeitnehmer nehmen ihr Geschäftshandy oder ihren Laptop mit in den Urlaub und sind dadurch ständig erreichbar. Im Urlaub sollte man sich erholen, Abstand von der Abeit gewinnen. Auch wenn dadurch Arbeit liegen bleibt und sich bis zum Ende Ihres Urlaubs sich anhäuft, starten Sie nach dem Urlaub mit einem frischen Kopf in die Arbeit.

4. Gerade im Sommerurlaub sollten Sie viel Trinken.

Sommer, Sonne, Sonnenschein – die Mehrheit der Deutschen verbringt ihren Sommerurlaub am liebsten in der Sonne. „Hitze führt zur Austrocknung von Gehirnzellen, also sollten Sie im Urlaub reichlich Flüssigkeit zu sich nehmen“, empfiehlt Betriebsarzt Dr. Hertrich. Klingt banal, hilft aber wirklich: Ausreichend zu trinken fördert die Gesundheit sowie das Wohlbefinden und wirkt sich auch positiv auf die Rückkehr in den Job aus.

5. Gestalten Sie Ihren Urlaub aktiv.

Im Urlaub nur am Pool faulenzen? Das ist kontraproduktiv: Wer im Urlaub nur entspannt, dem fällt es später umso schwerer sich wieder an die Arbeitsroutine zu gewöhnen. „Tatsächlich rate ich dazu den Sommerurlaub aktiv zu gestalten. Das Gehirn braucht keinen Urlaub, allenfalls Abwechslung und neue Inspiration. Daher sollten Sie die freie Zeit im Urlaub nutzen, um Musik zu hören, zu lesen, sich weiterzubilden oder um sich sportlich zu betätigen“, so Dr. Hertrich weiter.

 

Nach dem Urlaub

6. Machen Sie sich eine To-do-Liste.

Priorisieren Sie, welche Sachen dringend erledigt werden müssen und welche noch warten können. Das wird Ihnen helfen, nichts zu vergessen.

7. Nehmen Sie ein Stück Urlaub mit ins Büro.

Wer schwelgt nicht gerne in Urlaubserinnerungen? Richten Sie sich doch ein Urlaubsbild als Desktop-Hintergrund ein oder stellen sie sich ein kleines Souvenir auf den Schreibtisch. Diese kleinen Erinnerungen geben Kraft und Elan für den Arbeitsalltag.

 8. Entschleunigen Sie den Arbeitsalltag.

Beschleunigen Sie nicht von 0 auf 100. Beginnen Sie mit den Routine-Aufgaben bis Sie wieder fest im Sattel sitzen. Nutzen Sie die Mittagspause zur erneuten Kontaktaufnahme. So erhalten Sie ganz nebenbei die neuesten Informationen sowie den jüngsten Klatsch und Tratsch. „Oder gönnen Sie sich mit Entspannungsübungen eine bewusste 5-Minuten-Arbeits-Auszeit, um Müdigkeit zu überwinden“, empfiehlt der Betriebsarzt. Einfach sich auf dem Bürostuhl aufrichten, Füße fest auf den Boden stellen, Arme entspannt hängen lassen. Dann abwechselnd rechte und linke Schulter zum Ohr anheben und dabei tief einatmen.

 

 

Von Sarah Ort
visage

Sarah Ort

Sarah Ort ist seit Februar 2017 Volontärin in der Unternehmenskommunikation. Zuvor studierte sie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Kommunikationswissenschaft und war als Werkstudentin in der Unternehmenskommunikation der MGO tätig.

Alle Beiträge der Arbeitswelt