31 März

31 März

Ausbildung beim Coburger TageblattDas passiert in Coburg

Seit dem Jahr 2003 gehört das Coburger Tageblatt zu einer Verlagsgruppe mit dem Fränkischen Tag und der Bayerischen Rundschau. 2009 wurde das Ganze mit zwei weiteren Tageszeitungen und verschiedenen Buch- und Fachverlagen zur Mediengruppe Oberfranken zusammengeschlossen. Deshalb hat nicht nur unser Hauptstandort Bamberg Auszubildende, sondern auch Coburg, Kulmbach und Bad Kissingen.

Alle Azubis der MGO aus demselben Ausbildungsjahr gehen zusammen in eine Berufsschulklasse in Bamberg. Dort können wir uns über die Arbeit an den verschiedenen Standorten austauschen. Diese ist nämlich nicht überall gleich: Da Bamberg der größte Sitz der MGO ist, gibt es dort die meisten Abteilungen. Deshalb müssen wir Coburger auch öfters für ein paar Monate in eine Abteilung nach Bamberg, um alle Ausbildungsstationen mitzukriegen. Aber auch in Coburg gibt es viele verschiedene Abteilungen, die wir im Laufe der Ausbildung kennenlernen, z.B. die Geschäftsstelle, den Anzeigenverkauf, die Verkaufskoordination, die telefonische Mediaberatung, das Marketing oder die Redaktion.

Außerdem hat Coburg auch viel für jung und alt zu bieten: Es gibt zahlreiche Veranstaltungen, an denen sich auch das Tageblatt beteiligt. Ende Juni ist wieder „Youco“, ein Jugend- und Familienfest, bei dem z.B. Volleyball und Streetball gespielt wird, Wettbewerbe veranstaltet werden und es viele Spielmöglichkeiten sowie ein Bühnenprogramm gibt.
Daneben gibt es u.a. noch viele Festivals, die vor allem im Sommer stattfinden: Das Samba-Festival, der HUK-Coburg Open Air Sommer und der Tambacher Sommer. Das internationale Samba-Festival ist kunterbunt und bietet einen spannenden Einblick in die brasilianische Kultur. Zum HUK-Sommer gehören Open Air Konzerte von Cro, Sarah Connor und Unheilig. Der Schlossplatz bietet hierfür eine atemberaubende Kulisse. Beim Tambacher Sommer treten beispielsweise Joris oder Gregor Meyle im Innenhof von Schloss Tambach auf. Alle Veranstaltungen ziehen auch viele Leute außerhalb Coburgs an.

Wir hoffen, dass ihr einen kleinen Einblick von einer Ausbildung am Standort Coburg und dem Geschehen dort bekommen habt.