11 August

2

11 August

MGO goes London!Auslandspraktikum während der Ausbildung

Jährlich schickt die Bamberger Berufsschule Schüler nach London, um dort Arbeitserfahrung im Ausland zu sammeln. Auch zwei Azubis der MGO waren dieses Jahr wieder dabei. Marcus Grasser, Auszubildender zum Medienkaufmann, schildert seine ganz persönlichen Eindrücke aus der britischen Hauptstadt.

15 Schüler der Berufsschule kamen in diesem Jahr in den Genuss, ein Praktikum in London, der größten Stadt Europas, zu absolvieren. Nach unserer Ankunft in London wurden wir in der ersten Woche von Muttersprachlern mit einem Englischkurs gut auf das anstehende zweiwöchige Praktikum vorbereitet. Dieses absolvierte ich in Central London in unmittelbarer Nähe zur bekannten St. Paul’s Cathedral bei einer Firma für IT-Dienstleistungen.

Am Sonntag bevor das Praktikum startete, fuhr ich mit einem weiteren Teilnehmer unsere beiden Praktikumsbetriebe ab, um optimal auf den Praktikumsbeginn am Montag vorbereitet zu sein. Das war auch nötig, da ich am Montag in der Rushhour über eine Stunde mit der U-Bahn fahren musste, um pünktlich um 9:30 Uhr an meinem Arbeitsplatz zu sein. Dort angekommen bestand meine Arbeit in den nächsten zwei Wochen darin, Texte für die Homepage der Firma zu schreiben, den Social-Media-Auftritt zu betreuen und eine neue Preisliste zu entwerfen. Am Ende eines Arbeitstags trafen wir Auszubildenden aus den unterschiedlichen Betrieben uns meist in einem der vielen Pubs, um uns über unsere Erlebnisse auszutauschen.

Insgesamt habe ich während meines zweiwöchigen Praktikums festgestellt, dass sich die Ausbildungssysteme in Deutschland und England recht stark unterscheiden. Meiner Erfahrung nach dominiert in England das Prinzip „learning by doing“. Auszubildende und Praktikanten arbeiten dort in großem Maße eigenverantwortlich und werden im Büroalltag kaum von Ausbildern angeleitet und begleitet. Auch die duale Ausrichtung des Ausbildungssystems, bei dem uns in Deutschland zusätzlich zur praktischen Erfahrung im Betrieb relevantes Fachwissen vermittelt wird, ist in England nicht üblich.

Da es in meinem Augen durchaus sinnvoll ist, beide Seiten der Ausbildung zu vereinen, bin ich froh, meine Ausbildung bei der MGO zu absolvieren. Trotzdem möchte ich die gesammelten Erfahrungen keineswegs missen. Auch wenn in meinem Praktikumsbetrieb nicht immer alles nach Plan lief, habe ich doch interessante Einblicke in die Ausbildungskultur eines anderen Landes erhalten und bei gemeinsamen Ausflügen in die Londoner Stadtparks, Pubs und nach Brighton unvergessliche Eindrücke „von der Insel“ mitgenommen.

Von Marcus Grasser
visage

Marcus Grasser

Marcus Grasser ist seit September 2013 Auszubildender Medienkaufmann in der Mediengruppe Oberfranken. In seiner Ausbildung hat er bereits verschiedene Unternehmensbereiche kennengelernt.

Alle Beiträge der Arbeitswelt