01 Dezember

Bildneu Kopie

01 Dezember

Beruf und Familie – geht das?Kinderbetreuung: Unternehmen in der Pflicht

Wohin mit den lieben kleinen, wenn Mama und Papa in die Arbeit müssen? Kinderbetreuung ist für viele berufstätige Eltern ein richtiges Problem. Geeignete Plätze zu finden ist schwer und der finanzielle Aufwand oft hoch.

Der Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf – sie ist für viele Arbeitnehmer das Thema schlechthin. Das ist auch ein Grund dafür, dass die Kleinkindbetreuung „Sonnenkäfer“ gut ausgelastet ist. Die Sonnenkäfer sind ein gemeinschaftliches Projekt der Mediengruppe Oberfranken der Firma medatixx. Mitarbeiter können ihren Nachwuchs in der firmeneignen Großtagespflege auf dem Gelände der Mediengruppe kostengünstig und arbeitsplatznah unterbringen. Mit diesem Konzept gingen die Unternehmen einen in der Region Bamberg einmaligen Weg – und erhielt dafür viel Anerkennung aus Politik und Gesellschaft.

Laut dem Bundesfamilienministerium wünschen sich neun von zehn berufstätigen Eltern, dass Betriebe beim Thema Kinderbetreuung eine Mitverantwortung tragen. Eine Möglichkeit: Die betriebliche Kindebetreuung. Kurze Wege zur Arbeit, Flexible Öffnungszeiten und niedrige Kosten für die Betreuung, die Vorteile für Eltern liegen auf der Hand. Aber auch das Unternehmen profitiert: Eltern, die ihr Kind gut aufgehoben wissen, kehren früher aus der Elternzeit und meist mit einer höheren Stundenzahl zurück.

Betriebliche Kinderbetreuung Bedarf aber einer fachkundigen Unterstützung. Die Mediengruppe Oberfranken holte sich beim Aufbau ihrer Großtagespflege Hilfe beim Jugendamt, das als Pate bei der Planung zur Seite stand. Bereits im November 2012 entstand so die Großtagespflege „Sonnenkäfer“, als Gemeinschafsprojekt mit der benachbarten Firma medatixx. Zwei vom Jugendamt qualifizierte Tagesmütter betreuen die Kinder beider Firmen im Alter von sechs Monaten bis drei Jahren. Inzwischen herrscht bei den Sonnenkäfern reges Treiben: bis zu sieben Kinder spielen täglich in den bunt gestalteten Räumen. Ein echter Gewinn für die Mediengruppe, die Arbeitnehmer und natürlich auch die kleinen Sonnenkäfer.

Von Christina Beil
visage

Christina BeilUnternehmenskommunikation

Christina Beil ist seit 2012 in der Mediengruppe tätig. Nach ihrem kommunikationswissenschaftlichen Studium absolvierte sie ein Volontariat in der Unternehmenskommunikation. Heute ist sie Mitarbeiterin der Abteilung.

Alle Beiträge der Arbeitswelt